Zum Inhalt

Zur Navigation

FI-8000

Optisches Gaskonzentrationsmessgerät

Mehr Informationen
Detailinformationen
  • Bis zu 8 Gasmessbereiche verfügbar
  • 2 verschiedene Probeentnahmeverfahren
  • zwei Saugtypen: manuell oder per Pumpe - periodische Messweise verfügbar (nur bei Ansaugung durch die Option Pumpe)
  • Schutzgrad IP-67
  • für Arbeit in Außenbereichen geeignet
  • leicht lesbares, breites LCD-Display
  • eigensicher (Zertifizierung: ATEX Presafe 14 ATEX 5711)
  • Explosionsschutzklasse Exia IIC T4 Ga

Dieses höchst akkurate optische Gasmessgerät lässt sich für bis zu 8 Gase und Messbereiche spezifisch anpassen und stützt sich auf optische Interferometrie, um präzise die Gaskonzentration in einem bekannten Gas, wie zum Beispiel Luft, zu messen. Man kann aus zahlreichen verschiedenen Gasen auswählen und das Gerät seinen Ansprüchen entsprechend konfigurieren.

Da das Operationsprinzip auf dem Vergleich des optischen Brechungsindex beruht, gibt es keine beweglichen Teile oder Probleme mit Sensorabweichungen (Sensor-Drift). Dies gewährleistet eine stabile Kalibration, was für lange Betriebszeiten zwischen den Kalibrationen sorgt und somit Wartungskosten einspart.

Der FI-8000 ist das neueste Modell von Riken Keiki in einer langen Reihe von optischen Interferometern, die sich bis auf die Gründungsjahre zurückführen lässt. Zu der damaligen Zeit entwickelte der Gründer von Riken Keiki als erster die Technologie zur Mehandetektion um Explosionsvorfälle auf Öltankern und in Kohleminen zu verhindern.

Einige Anwendungsbereiche des FI-8000 sind z. B. die Messung von Anästhesiegasen zur Messung von Desinfektionsgasen (Fumigation), Edelgasen und vielen anderen Einsatzbereichen.

Zusatzinformationen