Zum Inhalt

Zur Navigation

DYNAguard S

Durchflussüberwachung von Schüttgütern in Schlauchleitungen

Mehr Informationen
Detailinformationen

·        integrale Messung und Trendausgabe

·        einfache Prozessintegration

·        für leitfähige und nicht leitfähige Schläuche

·        in pneumatischer Förderung und freiem Fall

 

Der Durchflusswächter DYNAguard S überwacht den Feststoffstrom in Schlauchleitungen und signalisiert per Schaltausgang ein Über- oder Unterschreiten eines eingestellten Grenzwertes. Die Version mit Analogausgang (4…20 mA) kann einen Trend ausgegeben.

Beim (pneumatischen) Transport von GranulatenPulvernStrahlmittelSchleifmittelnStäuben oder anderen Schüttgütern können z. B. Stopfer, ein leerer Vorlagebehälter, „Rattenlöcher“ (Schlotbildung) oder Brückenbildung über dem Behälteraustrag sofort zuverlässig erkannt werden.

Das Messprinzip beruht auf der Erfassung von elektrischen Ladungen, welche naturgegeben auf den Partikeln in der Feststoffströmung sitzen und z. B. durch Reibung an der Wandung entstehen. Ruhende Feststoffe werden nicht erfasst.

Die Schlauchleitung wird einfach durch das Messgerät geschoben (Version T) und mit der Verschraubung befestigt. Bei Anwendungen an elektrisch leitfähigen Schläuchen, oder falls der Schlauch zum Anschließen aufgeschnitten werden muss, kommt die Version E zum Einsatz. 

Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gern zum Thema Feststoff Durchflussüberwachung.

Zusatzinformationen

Messen / Kongresse