Zum Inhalt

Zur Navigation

DYNAguard V

Sensormechanische Überwachung von Feststoffströmen in Rohrleitungen

Mehr Informationen
Detailinformationen

·        Elektrostatisch / triboelektrisch

·        Berührungslos / passiv

·        Elektronikmodul ohne Prozessankopplung (bitte sehen Sie unter ESR...weiter unten)

·        Vielzahl an Prozessankopplungen verfügbar

·        Variabel einsetzbar 

·        Drehbare Verbindung zur Prozessankopplung 

·        Erfassung nur bewegten Materials - keine Beeinflussung durch Ablagerungen

·        Relais und 4...20mA Version 

·        Durchflussanzeige mittels LED-Leiste (Relais-Version)

·        Zuverlässig, langzeitstabil, wartungsfrei

 

Die Sensorelektroniken der DYNAguard V-Serie dienen in Verbindung mit Sensormechaniken der Reihe ESR... zur Überwachung von Feststoffströmen in Rohrleitungen, wie z.B. bei pneumatischen Förderanlagen oder Fallstrecken im Durchsatzbereich von wenigen g/h bis zu vielen t/h.

Störungen in Fördersystemen für Pulver, Granulate, Pellets und anderen Schüttgütern werden frühzeitig erkannt und somit vermieden. Dies hilft Anlagenstörungen, wie verstopfte Leitungen, Materialverlusst, Leerlauf oder andere ernsthafte Probleme zu verhindern.

Das Messprinzip beruht auf der Erfassung von elektrischen Ladungen, welche z.B. durch Reibung an der Wandung, naturgegeben auf den Partikeln der Feststoffströmung sitzen. Ruhende Feststoffe werden nicht erfasst.

Eine Vielzahl an verschiedenen Sensormechaniken macht die Prozessankopplung denkbar einfach und gestattet kostengünstige Problemlösungen für nahezu jede Überwachungsaufgabe - insbesondere in bestehenden Anlagen. Weitere Vorteile dieses modularen Aufbaus zeigen sich bei Austausch, Nachrüstung und Aufrüstung.

Das Gerät ist nicht einsetzbar bei Produkten, die durch Abrieb oder Anbackungen eine elektrisch leitfähige Schicht auf der Innenwandung ausbilden.

Zusatzinformationen

Messen / Kongresse