xmpciXMP ci

Der Druckmessumformer XMP ci erfasst den Druck von Gasen, Dämpfen, Stäuben und Flüssigkeiten. Der für dieses Gerät eigenentwickelte kapazitiv-keramische Drucksensor zeichnet sich durch hohe Überlastfähigkeit und exzellente Medienbeständigkeit aus.

Als Prozessanschlüsse stehen Gewinde- und Flanschausführung zur Verfügung. Das Gerät ist serienmäßig mit HART®-Kommunikation ausgestattet und verfügt wahlweise über ein Aluminium-Druckguss- oder Edelstahlfeldgehäuse.

Merkmale

  • Nenndrücke: 0 ... 160 mbar bis 0 ... 20 bar
  • Genauigkeit: 0,1 % FSO
  • Turn-Down 1:5
  • Zwei-Kammer Aluminium- Druckgussgehäuse oder Edelstahl-Feldgehäuse
  • innenliegender oder frontbündig montierter kapazitiver Keramiksensor
  • HART®-Kommunikation
  • Ex-Ausführung Ex ia = eigensicher für Gase und Stäube
  • Trennmembrane Al2O3 99,9 %

Optionale Merkmale

  • Ex-Ausführung: EEx d = druckfeste Kapselung
  • integriertes Anzeige- und Bedienmodul
  • vielfältige Prozessanschlüsse (Gewinde, Flansch, DRD, u.a.)
  • Trennmembrane AI2O3 99,9 %

Das könnte Sie ebenfalls interessieren...

4000Serie 4000

Neue 'High End' Druck- und Füllstandtransmitter aus Edelstahl.

Series 2000Serie 2000

Ein Mikroprozessor basierter Drucktransmitter von Klay Instruments. Komplett in Edelstahl für alle Branchen. Das Instrument ist komplett Temperatur-kompensiert.

level transmitter niveautransmitter klay 8000 SAN 02Serie 8000

Eine breite Palette an Edelstahl-Instrumenten von Klay Instruments. Kompaktes und widerstandsfähiges Design mit 4/20mA Ausgang. Passend für viele industrielle Bereiche.

DMP331DMP 331

Der Druckmessumformer DMP 331 ist universell, in praktisch allen Industriebereichen einsetzbar, sofern das Medium mit Edelstahl 1.4404 bzw. 1.4435 verträglich ist. Zusätzlich stehen verschiedene Elastomerdichtungen, sowie eine Helium getestete Schweißversion zur Auswahl.

DMK331DMK 331

Der Industrie-Druckmessumformer DMK 331 mit Keramiksensor eignet sich besonders für pastöse, verunreinigte und aggressive Medien sowie für Sauerstoffanwendungen im Niederdruckbereich.