808 0Fluxus G809

Der FLUXUS G809 ist das stationäre Clamp-On-Ultraschallsystem von FLEXIM für die eingriffsfreie bidirektionale Volumen- und Massestrommessung von Gasen in explosionsgefährdeten Bereichen (ATEX, IECEX Zonen 1 / und FM Class I, Div. 1).


  • Öl - Lagerung, Transport und Verteilung
  • Chemische Industrie
  • Energiemanagement
  • Raffinerieprozesse
  • Untertage-Erdgaslager

Beschreibung

Fluxus G808

Mit seinem robusten, druckgekapselten und korrosionsbeständigem Feldgehäuse ist der FLUXUS G809 speziell für anspruchsvolle Anwendungen in der Erdgasförderung und -verteilung sowie der chemischen und petrochemischen Industrie konzipiert -  von Erdgas am Bohrkopf  hin zu korrosiven und toxischen Prozessgasen.

Durch seine hohe Messdynamik, der präzisen Signaleinbringung und effektiven Störschallkompensation misst der FLUXUS G809 über einen nahezu unbegrenzten Messbereich von sehr niedrigen bis sehr hohen Strömungsgeschwindigkeiten als auch bei sehr niedrigen Drücken (ab 3 bar an Stahlrohren) hochgradig genau und zuverlässig.

Da die Ultraschallsensoren von außen an die Rohrwand angebracht werden - geschützt in der Edelstahl-Sensorbefestigung VARIOFIX  sowie  stahlarmierten Kabeln - ist der Durchflussmesser keinerlei Verschleiß ausgesetzt und kann nicht Ursache für Druckverluste im oder gar Leckagen am Rohr sein. Prozessunterbrechungen zur Installation oder Wartung des Systems sind somit überflüssig!

Aufgrund der sorgfältig geprüften und gepaarten Ultraschallsensoren sowie der internen Temperaturkompensation (nach ANSI / ASME MFC 5M) ist der Durchflussmesser FLUXUS G809 hochgradig nullpunktstabil und driftfrei. Da die Sensorkalibrierdaten automatisch bei Anschluss an den Transmitter übergeben werden, können auch die Installationszeiten signifikant verkürzt und die Parametrisierung vereinfacht werden.

Mit der hohen Anzahl an Messzyklen pro Sekunde und der innovativen, adaptiven digitalen Signalverarbeitung ist der FLUXUS G809 Durchflussmesser dazu in der Lage stabile, genaue und zuverlässige Messungen auch unter schwierigsten Bedingungen durchzuführen.

Der FLUXUS G809 ist für Rohrnennweiten zwischen 6 mm und 2100 mm Innendurchmesser geeignet (ohne Begrenzung hinsichtlich Wandstärke und Rohrmaterial).
Mit bis zu zwei Messkanälen kann der FLUXUS G809 auch an schwierigen Messpunkten genaue und zuverlässige Messungen realisieren. Selbst feuchtes Gas (bis zu 5% LVF) stellt aufgrund des innovativen HybridTrek Modus kein Problem dar.

Vorteile

  • Das eingriffsfreie Messsystem kommt nicht mit dem in der Rohrleitung fließenden Medium in Kontakt und ist daher keinem Verschleiß ausgesetzt
  • Exakte und zuverlässige bi-direktionale Gasmessung von Betriebs- und Normvolumenströmen über einen extrem weiten Messbereich
  • Hochgradig kosteneffizient: Kein Anlagenstillstand zur Installation nötig, praktisch keine Wartungsarbeiten aufgrund von Permanentkopplung und optimalem Sensorschutz notwendig
  • Das Messsystem birgt keinerlei Leckagenrisiko und arbeitet praktisch wartungsfrei
  • Es eignet sich für alle Rohrnennweiten ab 6 mm bis zu 2100 mm, unabhängig von Rohrmaterial, Wanddicke und Medientemperatur
  • Gepaarte, kalibrierte und temperaturkompensierte Sensorpaare und fortschrittlichste Signalverarbeitung gewährleisten höchste Zuverlässigkeit und Genauigkeit selbst bei niedrigsten und höchsten Durchflüssen
  • Die verschleißfreie Messung von der Rohraußenseite erreicht sehr lange Standzeiten und ist äußerst energieeffizient, da sie keinen Druckverlust in der Leitung verursacht
  • Hochgradig nullpunktstabil und praktisch driftfrei auf Basis gepaarter und temperaturkompensierter Sensoren (nach ANSI/ASME)
  • Zwei Sensortechologien - Lamb und Scheerwellen - für die genaueste und zuverlässigste Messung
  • Betriebssichere und genaue Messungen auch bei feuchtem Gas
  • Fortgeschrittene Diagnosetools für ein optimales Geräte set-up und Langzeitkontrolle der Messungen
  • Äußerst robuster Clamp-On-Durchflussmesser für die anspruchsvollsten Industrieumgebungen (zertifiziert nach ATEX / IECEX und FM)

Technische Daten

Durchflusskanäle 1 oder 2
Betriebstemperatur des Messumformers -30°C ... + 60°C
Schutzgrad gem. Messumfomer: IP66; Sensoren: bis IP68
Messgenauigkeit Volumenstrom: ±0.5 % vom Messwert, ±0,01 m/s (ohne applikative Störgrößen)
Für den Einsatz im explosionsgefährdeten Bereich ATEX, IECEx Zone 1, FM Class I, Div. 1
Ausgänge 4 (verschiede Kombinationen aus Strom-, Binär- und Frequenzausgängen sind verfügbar)
Schnittstellen HART, Modbus, RS485
Rohrwandtemperaturen -40°C ... +100°C
Datenlogger-Kapazität > 100.000 Messwerte
Rohrnennweiten 6 mm ... 2100 mm (keine Beschränkung hinsichtlich der Wandstärke)
Durchflussgeschwindigkeiten 0,01 ... 35 m/s
Messgenauigkeit ±1 ... 3 % vom Messwert ± 0,01 m/s; ±0,5 % vom Messwert ± 0,01 m/s (Prozesskalibriert)
Netzteil 100 bis 240 V / 50 bis 60 Hz oder 20 bis 32 V DC
Berechnung des Normvolumenstrom bezogen auf AGA-8 / ISO 12213-1 Ja